Das richtige Mobiliar für einen parkähnlichen Garten

Ein schöner Garten erfordert nicht nur viel Pflege, sondern auch eine gut durchdachte Planung. Es ist sinnvoll, sich im Voraus ein Motto zu überlegen oder festzulegen, in welche Richtung die Gestaltung des Gartens gehen soll. Im Folgenden soll erläutert werden, wie ein neu angelegter Garten oder die Umgestaltung optimal geplant wird. Der Fokus liegt dabei auf dem Gartenmobiliar und einem möglichst natürlichen, parkähnlichen Garten als Praxisbeispiel.

Gartenbank
Alte Gartenbank – in einem Gartenpark

Wohin soll die Reise gehen?

Der eigene Garten ist eine Oase der Ruhe, die zum Entspannen und somit als Gegenpol zum stressigen Alltag dient. Wichtig ist deshalb, dass die Illusion eines geschlossenen Raums entsteht. Ein gutes Beispiel dafür ist die Gestaltung des japanischen Gartens, der alle bedeutsamen Elemente der umliegenden Landschaft miteinander verbindet und so eine ganz eigene, in sich geschlossene Welt kreiert.
Möbel in einem Garten erfüllen immer zwei Aufgaben: Zum einen haben sie einen praktischen Zweck, dienen also Sitzmöglichkeit oder Ablage. Zum anderen spielt die Optik eine wichtige Rolle: Möbel sollen dem Auge des Betrachters schmeicheln und sich möglichst gut in das Gesamtbild des Gartens einfügen, da sie sonst einen Eindruck der Unruhe verursachen.

Gartenmöbel
Gartenmöbel vor einer Hecke

Kurz gesagt: Die Gesamtwirkung ist entscheidend – ein ausgedehnter Garten, der dank seiner Größe und der alten Bäume direkt an einen größtenteils naturbelassenen Park erinnert, korrespondiert nicht mit weißen Campingstühlen. Eine alte Parkbank aus Holz und ein dazu passender Tisch ist dagegen eine bessere Wahl.
Die Gestaltung eines Gartens ist ein meist jahrelanger Prozess. Damit am Ende genau das zuvor angepeilte Ziel erreicht wird, ist es hilfreich, vorher einen Gestaltungsplan zu machen. Entscheidend ist dabei nicht zwingend die exakte Planung, sondern eine einfache Beschreibung: „Eine große Weide, ein Teich, antikes Holzmobiliar, Gesamteindruck: naturbelassene Parkanlage“.

Möbel sinnvoll in den Garten einfügen

Bei einem parkähnlichen Garten spielen häufig kleine Details eine große Rolle. Möbel aus Metall sind nur bedingt geeignet, Plastikmöbel ebenfalls unpassend. 
Holz ist der wohl beste Werkstoff. Unbehandeltes Holz wirkt zwar besonders natürlich, ist jedoch empfindlich gegenüber Kälte und Feuchtigkeit. Wenn es klar lackiert oder mit gutem Öl behandelt ist, ist das Holz sowohl witterungsfest als auch optisch ansprechend. Unter der Adresse www.gartenmoebel-express.de/sitzgruppen können Sie zahlreiche Sitzgruppen finden, die diesen Vorgaben entsprechen.

Holzbank
Holzbank in einem alten Park

Bei einem großen Garten können mehrere kleine Parkbänke, Stühle oder Liegen scheinbar zufällig an schönen Plätzen aufgestellt werden. Von der zentralen Sitzecke, bestehend aus einer Bank, Stühlen und einem großen Tisch aus Holz, sollte ein Blick über den Garten ermöglicht werden, der so in seiner Gesamtheit betrachtet werden kann.

Related Posts with Thumbnails

2 thoughts on “Das richtige Mobiliar für einen parkähnlichen Garten

  1. Hallo Karl-Heinz, danke für die Tipps! Die Holzbank finde ich besonders schön, weil sie so schlicht ist. Kann man die nicht auch selber bauen? Liebe Grüße, Maral von „Mach mal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.