Der Wasserhahn im Garten – eine vielseitige Schönheit

Zum Gießen der Blumen, zum Befüllen des Teichs oder zum Putzen der Terrasse, Wasser bildet im Garten einen essentiellen Bestandteil. Statt mühsam eine Gießkanne nach der anderen aus der Küche in den Garten zu schleppen, empfiehlt sich der Einsatz eines Gartenwasserhahns. Doch wer beim Wasserhahn im Garten gleich an das schmucklose Modell in Chrom denkt, liegt falsch. Denn das Auslaufventil bildet in Kupfer, Gold und Tierform einen nostalgischen Blickfang.

Alter Wasserhahn

Alter Wasserhahn als Dekorationselement

Optik: passend zum Garten

Während moderne Gärten auf knallige Akzente setzen und der funktionelle Gemüsegarten mit einem schlichten Modell aus Chrom vorliebnimmt, finden sich im nostalgischen Garten filigrane Wasserhähne in Kupfer, Messing oder Gold. In einem alten Bauerngarten mit hohen Gräsern, bunten Blumenbeeten und einer urigen Holzbank macht sich der Purist unter den Nostalgikern besonders gut: ein schlichter, in Gold oder Messing gehaltener Wasserhahn mit Kreuzgriff. Wer einen romantischen Garten voller Rosenbüsche und mit einem schmiedeeisernen Pavillon sein eigen nennt, setzt auf ein Modell mit einer dunklen, leicht grünlichen Oberfläche. Der Look ist der antiken Patina nachempfunden und bestärkt den lieblichen Look des englischen Rosengartens. Ebenso anmutig mit einem Hauch von Extravaganz zeigen sich Auslaufventile in Tierform. Statt der bekannten Kreuz- oder Knebelform ist der Griff in Form eines Tieres gehalten. Eine sanfte Drehung an Fisch, Katze, Gockel oder Ente öffnet die Wasserzufuhr und schenkt uns einen kräftigen Wasserstrahl. Einige schöne Auslaufventile in moderner sowie antiker Form finden Sie auf www.calmwaters.de.

Nostalgischer Wasserhahn

Nostalgischer Wasserhahn mit Drachenkopf

Komfortables Zubehör

Die schöne Hülle alleine erleichtert einem nicht das Leben. Denn ohne Anschluss für den Gartenschlauch bleibt das Problem, Wasser zu schleppen, bestehen. Daher lohnt sich die Wahl eines Auslaufventiles mit Schlauchverschraubung auf jedem Fall, das Gewinde misst in der Regel eine Größe von ¾ oder ⅜ Zoll. An der Verschraubung lässt sich spielend der Schlauch festdrehen, sodass Beete und Rasen leicht zu bewässern sind. Für große Rasenflächen empfiehlt sich zudem ein Rasensprenger, der das Grün mit frischem Wasser versorgt und gut gedeihen lässt.
Wer seine Hände gerne mal schnell unter den Wasserstrahl hält, installiert einen Luftsprudler. Hierbei handelt es sich um eine Mischdüse, die das fließende Wasser mit Luft durchsetzt und einen prallen Wasserstrahl erzeugt.

Alter Wasserhan

Alter Wasserhahn mit Gewindeanschluss

Materialiencheck – haltbar & sicher

Damit der Wasserhahn im Garten lange hält, ist der Kern im Inneren ausschlaggebend. Einen langlebigen Partner im Garten formt ein Ventil aus Edelstahl oder Messing. Besonders Edelstahl erweist sich als rostbeständig, sodass der Kran auch nach Jahren einwandfrei funktioniert. Bei guter Verarbeitung trumpft auch Messing auf, dieses Metall punktet zudem durch seine natürliche Retro-Färbung. Mit einer klaren Schutzschicht übersehen trotzt das Ventil Rost und anderen äußeren Einflüssen mühelos. Zudem kann das Metall leicht mit anderen Farbschichten versehen werden, Edelstahl hingegen bleibt in der Regel seinem stählernen Look treu.

Gut gesichert im Winter

Die eisigen Temperaturen im Winter stellen nicht nur für Pflanzen eine Gefahr dar. Auch wasserführende Gerätschaften sind vom Frost bedroht. Bei Minusgraden dehnt sich das Restwasser in den Leitungen aus und gefriert; das Ergebnis ist mitunter ein gesprengter Wasserhahn. Doch mit einer praktischen Frostsicherung schaffen Sie Abhilfe: Die Absperreinrichtung liegt bei diesem Auslaufventil in der Wand, dort ist es gut geschützt vor dem eisigen Wetter. Zusätzlich entleert und belüftet sich das Ventil selbstständig, damit der Hahn wasserfrei und somit frostfrei bleibt. Einziger Nachteil: der nostalgische Wasserhahn mit Frostsicherung kostet ein wenig mehr, dafür bleibt er auch bei stärkeren Witterungsverhältnissen erhalten.

Schnell montiert

Ein Auslaufventil ist im Prinzip ein herkömmlicher Wasserhahn, der lediglich über einen Kaltwasseranschluss verfügt. Ist im Garten keine Wasserleitung verlegt, sollte die Installation in die Hände eines Profis gelegt werden. Ist die Leitung erstmal vorhanden, kann selbst der Laie den
Wasserspender montieren: Den Anschluss mit der Hahnverlängerung verbinden und anschließend das Auslaufventil festschrauben, fertig. Schon fließt das Wasser im Garten.

Related Posts with Thumbnails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog AN|NA © 2008 - 2017 Frontier Theme
Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Bloggeramt.de blogoscoop Home & Garden Blogs