Gartengestaltung mit Gabionen – der Gartenzaun

Lange Zeit kannte ich die mit Naturstein befüllten Drahtkörbe, auch Stein- oder Schüttkörbe genannt, nur als Sicht- und Trennwände oder zur Befestigung von Hängen. Gerade bei Fahrten ins Gebirge insbesondere in Östereich sind sie mir immer wieder aufgefallen. Doch diese Drahtkörbe, Gabionen genannt, können weit mehr und erfreuen sich deshalb zunehmend bei Architekten, Häuslebauern und Hobbygärtnern immer größerer Beliebtheit. Im Nachbarort entdeckte ich in einer Seitenstraße ein mit Gabionen eingefasstes Grundstück. Die Art und Weise, wie hier mit Steinkörben gestaltet wurde, hat mein Gefallen gefunden. Ein Grund, sich etwas näher mit diesen Elementen zu beschäftigen.

Gabionenwand
Gabionenwand
Insbesondere beim Zaunbau gewinnt die Gabione, als Alternative zum normalen Zaun, immer mehr an Bedeutung. Gabionen schützen und schmücken nicht nur ein Grundstück, sie erfüllen ebenfalls eine Funktion als Sichtschutz- und Lärmschutzwand. Mit Gabionen lassen sich durchaus variable und flexible Zaunsysteme errichten. Durch ihre optische Vielseitigkeit und sehr gute Belastungsfähigkeit wird sie zum Wunschobjekt für die private Einfriedung von Grundstücken. Sie wird oft für den Sichtschutz oder als Grenzwand zum Nachbarn verwendet. Mitlerweile nutzen viele die Gabionen auch als Element für die Gartengestaltung, zum Anlegen einer Trockenmauer, für die Hangbefestigung oder als Stilelement.

Gabionenwand2
Gabionenwand2

Als Befüllung eignen sich verschiedene Materialien. Vorrangig wird für die Füllung Naturstein verwendet. Hierbei sind zum Beispiel Füllungen aus Granit oder Sandstein, oder Mischungen aus verschiedenen Naturstein-Arten sehr beliebt. Aber auch der Einsatz von Ziegeln, Dachziegeln, Fliesen und Glasbruch, Holzscheiten oder Kieselsteinen ist möglich.
Mit Gabionen lassen sich verschiedenste Gartenideen verwirklichen. Die Drahtgitterkörbe wirken zwar modern, sorgen aber mit ihrer Füllung aus Naturstein gleichzeitig für ein natürliches Flair.

Gabionenwand - Anschluss Zaun
Gabionenwand – Anschluss Zaun

Durch die unterschiedlichen Drahtstärken, den verschiedenen Formen und Grössen der Gabionen, sowie der Füllung lassen sich individuelle Steinkörbe herstellen. Die Steinkörbe lassen sich auch optimal mit weiteren Gartengestaltungselementen, normalen Zäunen oder anderen Zaunelementen ergänzen.

Gabionenwand - Einzelelement
Gabionenwand – Einzelelement

Selbst eine Grundstückseinfahrt hat mit einer, mit Naturstein gefüllten Gabionenwand, und der gepflasterten Auffahrt einen fast natürlichen Charakter.

Gabionewand mit Tor
Gabionenwand mit Tor
Related Posts with Thumbnails

10 thoughts on “Gartengestaltung mit Gabionen – der Gartenzaun

  1. Danke.
    Sicherlich wäre das möglich, wenn man die nötigen Zubehörteile hat.
    Billiger ist es, so glaube ich, sich fertige Gabionen zu bestellen.

    Viele Grüße
    Karl-heinz

  2. Hallo und vielen Dank für diesen Beitrag und die inspirierenden Bilder. Wir bekommen im Sommer unseren ersten Hund und müssen davor einen guten Zaun im Garten stehen haben. Kann man aus einem Doppelstabmattenzaun eine solche Gabionewand leicht machen? Viele Grüße, Sophie

  3. Pingback: Blog AN|NA
  4. Was für eine kreative Idee Karl-Heinz. So ein Gabionenzaun bringt viele Vorteile und ist wahrscheinlich preislich zu verkraften. Wenn ich mir so die Zaunpreise im Internet vergleiche, da überlege ich mir schon was eigenes zu bauen. Hier gibts gute Ideen und hilfreiche Tipps dafür. Mein Zaun muss dieses Jahr noch stehen, hab nicht mehr viel Zeit bis zur Kälte ^^

    Liebe Grüße
    Anton

  5. Hallo,
    Mir gefallen diese Gabionenwand sehr. Ich habe eine Offene aber überdachte sozusagen „Garage“ bzw. Parkplatz und will mir jetzt dank diesen Artikel solche Gabionwand auf beiden Seiten aufstellen. Danke für die tolle Idee.

  6. Ich fänd es schöner wenn die Gabionenwand mit Steinbeetpflanzen bepflanzt würden , das macht das ganze doch irgendwie schöner und wirkt nicht so hart und kalt .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.