Gartenmöbel selber bauen aus altem Holz

Gartenmöbel kann man sich mit einer Anleitung und dem richtigen Holz selber bauen. Was es zu beachten gibt, lesen Sie hier.

Wahl des richtigen Holzes für Gartenmöbel

Ein Garten ist zum einen eine Ruheoase und zum anderen ein Ort, an dem man sich mit Freunden oder Verwandten zusammensetzt. Da dürfen die richtigen Gartenmöbel natürlich nicht fehlen. Damit diese individuell gestaltet sind, kann man sich seine Gartenmöbel einfach selber bauen – beispielsweise aus altem Holz. So spart man zusätzlich Geld. Hier einige Tipps dazu.

Gartenmöbel selbst bauen

Um Gartenmöbel selbst herzustellen, brauchen Sie hauptsächlich ein wenig handwerkliches Geschick, einen Bauplan, Werkzeug und das richtige Material.
Doch woher bekommt man den passenden Bauplan für seine neuen Gartenmöbel? Im Buchhandel finden Sie diverse Bücher und Broschüren, die sich mit dem Bau von Gartenmöbeln beschäftigen. In diesen werden Sie bestimmt fündig.
Aber Sie können auch kostenlos an solche Anleitungen kommen. Im Internet sind solche nämlich auch zu finden und dies meist völlig kostenfrei. Die Anleitungen sind mit Bildern ausgestattet und erklären Schritt für Schritt, wie vorzugehen ist. Auch die benötigten Materialien sind bei solch einer Anleitung beschrieben. Somit können auch Laien Ihre Gartenmöbel selber bauen.

Gartenmöbel
Gartenmöbel im Garten

Das richtige Holz für den Außenbereich

Da das Holz im Freien ständig dem Regen und der Sonne beziehungsweise der Witterung ausgesetzt ist, kann es schnell angegriffen werden. Deshalb ist es wichtig die richtigen Holzsorten zu verwenden, damit man lange Freude an seinen Gartenmöbeln hat. Sonst wird das Holz schnell grau, kann Schimmel ansetzten oder brüchig werden.
Am besten eignen sich da dauerhafte Holzsorten. Dazu gehören Eiche, Edelkastanie, Robinie und Lärche. Diese sind besonders robust und für den Einsatz im Freien geeignet. Alle anderen Holzarten benötigen dringend eine Imprägnierung, die aber auch keinen dauerhaften Schutz bietet. Auf Tropenhölzer sollten Sie nach Möglichkeit verzichten, um die Umwelt zu schützen. Diese dauerhaften Holzsorten können Sie auch gebraucht erwerben und dann verwenden. So wird aus altem Holz noch etwas Schönes und Neues.
Mit Ihren selbst gebauten Gartenmöbeln werten Sie Ihren Garten mit individuellen Einzelstücken auf und freuen sich nicht nur selbst über Ihr Werk, sondern beeindrucken auch Ihre Gäste.

Related Posts with Thumbnails

10 thoughts on “Gartenmöbel selber bauen aus altem Holz

  1. Also Gartenmöbel aus Holz selbst herzustellen stelle ich mir ziemlich schwierig vor. Da braucht man entweder die bereits richtig zugeschnittenen Teile oder jede Menge Profi-Werkzeug.

    Aber für Bastler ist ja keine Herausforderung zu groß – ich finde es toll, wenn man Unikate selbst herstellt.

    Auf einen hoffentlich tollen Sommer 2018…

  2. Sehr schöne Möbel, die in der Art aber auch erstmal gebaut werden müssen, das stelle ich mir nicht sehr einfach (bzw. günstig…) vor… 🙁

  3. Gute Gartenmöbel vom Händler, sind meistens ziemlich teuer. Selbst Gartenmöbel zubauen, ist eine gute und günstige Alternative. Außerdem kann man sich Möbel zusammenbauen, die es so bei keinem Händler gibt! Ein sehr guter Artikel, der mich motiviert meine eigenen Gartenmöbel zubauen.

  4. Etwas selber zu bauen und nach seinen Vorstellungen zu kreiren kann sehr unterhaltsam sein! So hat man nicht nur Spaß am Tun, sondern hat auch gleich neue Gartenmöbel..Vielleicht widme ich mich diesen Sommer auch so einem DIY Projekt 🙂

  5. Also ich fand eigentlich immer, dass der Garten nur eine Ruheoase ist, wenn die Kinder weg sind 😉

    Das stimm aber – das richtige Werkzeug ist neben dem handwerklichen Geschick schon mit der wichtigste Faktor für so ein DIY-Projekt. (Zum Glück macht das mein Partner immer …)

    Liebe Grüße,
    Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.