Tipps zur antiken Gestaltung des Hauses – das Landhaus

Wie so oft zählt der Gesamteindruck: Wer die Fassade und das Dach seines Hauses in einem rustikalen Stil errichtet hat, wird die sich keine modernen Möbel aus Massenproduktion anschaffen. Und auch die Einrichtung des Gartens wird dem Haus angepasst.

Für ein harmonisches Gesamtbild: Anpassung des Stils

In ein antikes Wohnhaus sollte keine hypermoderne Inneneinrichtung. Auf diese Weise begeht man schlicht Stilbruch. Dabei sollte man sich nicht bloß alte Möbel anschaffen, weil man in einem alten Haus wohnt, denn antik ist nicht antik. Ein antikes Haus kann die verschiedensten Formen annehmen. Wer im Internet beispielsweise auf Plattformen wie Productpilot Ausschau nach Antiquitäten hält, sollte sich für Möbel entscheiden, die der Epoche und dem Stil seines Hauses entspricht. Soll heißen: Wohnt man in einem Landhaus, sollte auch die Inneneinrichtung in einem Landhausstil sein. Dies gilt jedoch natürlich nur, wenn man für einen harmonischen Gesamteindruck sorgen will. Denn letztendlich ist es Geschmackssache und jedem selbst überlassen.

Die Möbel im Landhausstil

Eine Inneneinrichtung im Landhausstil ist heute gefragter der je. Dieser klassische Stil zeichnet sich durch Schlichtheit aus, ist dabei aber ästhetisch und kunstvoll. Der Landhausstil ist altmodisch, erinnert in gewisser Weise an eine vergangene Zeiten, ist aber dennoch charmant und sorgt für ein stimmungsvolles Ambiente. Doch was macht diesen Stil konkret aus? Die Möbel bestehen aus Massivholz in warmen Holztönen, besonders ästhetische Exemplare zeichnen sich durch detailreiche Verzierungen und Schnitzereien aus. Oft stammen sie aus kleineren Schreinereien, weswegen Möbel im Landhausstil fast Unikate sind. Daher haben Inneneinrichtungen im Landhausstil etwas Einzigartiges an sich und grenzen sich klar von Massenmöbeln ab.

Dekoration und Vorhänge

Die Wände sind in einem Farbton gehalten, wobei dieser dezent ist. Grelle und bunte Wände passen auf gar keinen Fall zum Landhausstil. Das gilt auch für Gardinen und Vorhänge, bei denen man auf markante Muster verzichten sollte. Farblich sind sie mit dem Gesamtbild anzupassen. Wichtig dabei ist, dass die Holztöne im Zimmer stets dominieren. Natürlich darf in einem Landhaus auch nicht die passende Dekoration fehlen. Nur ist sie schlicht gehalten, sodass sie dem Beobachter nicht allzu stark auffällt. Oft reicht schon eine simple Obstschale auf dem Esstisch. Fotos und Bilder können selbstverständlich auch eingesetzt werden, doch sollten sie wie andere Dekorationsstücke nicht allzu stark im Vordergrund stehen.

Der Garten

Neben der Inneneinrichtung ist es sinnvoll, auch den Garten im Landhausstil zu gestalten. Dazu reicht es in vielen Fällen vollkommen, einen schmalen, geradlinigen Garten weg anzulegen, der aus Natursteinen besteht. Links und rechts neben dem Weg können Natursteindekorationen und Beete mit Blühpfanzen angelegt werden. Kleinere Bäume können in Nähe des Zauns gepflanzt werden. Alternativ kann man sich für eine hohe Hecke entscheiden. Ein Garten im Landhausstil rundet nicht nur das Gesamtbild ab, auch sorgt er für eine idyllische Atmosphäre.

Related Posts with Thumbnails

2 thoughts on “Tipps zur antiken Gestaltung des Hauses – das Landhaus

  1. Hallo Marlen,
    danke für Deine Zeilen. Ja auch wir bewohnen ein altes Fachwerkhaus und sind auch mit einem sg. Stilmix ausgestattet. Daher finden auch viele alte, aufgearbeitete Dinge und selbst hergestellte Dekorationen und Möbelstücke ihren Platz.
    Leider habe ich noch nicht die Zeit gefunden, mich auch generell dem Thema Einrichtung (Landhausstil u.s.w) zu widmen. Deshalb wirst Du in meinem Blog kaum Bilder, die sich damit beschäftigen, finden.

  2. Wir haben den Schritt diesen Sommer gewagt und uns ein kleines, altes Häuschen gekauft, welches wir jetzt nach und nach renovieren. Früher habe ich auch immer die Hochglanz-Kataloge durchblättert, mit Hochglanz-Küchen und modernst eingerichteten Wohnzimmern – alles groß, minimalistisch, am besten ganz clean…
    Keine Ahnung woher der Sinneswandel kommt (vielleicht ist das aber auch ein genereller Stream) – ich fühl mich jetzt wohler, wenn es heimelig ist, naturbelassen, selbstgemacht – schließlich möchte ich in meinem Wohnraum leben und nicht nur aufpassen müssen, dass die Designermöbel nicht abgenutzt werden. Wir tingeln gern auf Flohmärkten herum, haben schon viele alte Schränke erstanden und restauriert,…
    Aber ich muss zugeben – an den Fenstern hängt dennoch ‚Moderne‘ 😉 Habe mich in Plissee Rollos verliebt und habe mir bei Sensuna welche in zartbeige maßanfertigen lassen – Tradition und Moderne sind bei uns also dennoch vereint worden =)

    Habt ihr ein paar Bilder von im Landhausstil eingerichteten Häusern? Vielleicht kann auch ich mir noch ein wenig Inspiration holen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.