Tolle Möbel für wenig Geld

Bücherregal aus Rohren
Fotos: www.apartmenttherapy.com

Zwei Studenten aus Spanish Harlem – Manhattan, New York, bewohnen gemeinsam eine Wohnung und haben nur ein kleines Budget für Ihre Einrichtung zur Verfügung. Da sie handwerklich nicht ungeschickt sind, beschlossen sie einen Teil ihrer Möbel selbst zu bauen. Zunächst bauten sie ein Bücherregal aus heimischem Holz und Wasserleitungsrohren. Danach bauten sie sich einen Tisch aus alten Bohlen. Die Bohlen werden auf der Unterseite durch zwei Flacheisen zusammengehalten und sind dann auf IKEA Beinen gelegt.

Bücherregal aus Rohre
Bücherregal aus Rohre und Bretter – geschliffen, gebeizt und versiegelt

Tisch aus alten Bohlen und  IKEA Beine.
Die alten Bohlen wurden abgeschliffen, gebeizt und mit Lack versiegelt

Quelle: www.apartmenttherapy.com

Related Posts with Thumbnails

12 thoughts on “Tolle Möbel für wenig Geld

  1. Hallo Karl-Heinz,

    finde das Regal mit den schwarzen Wasserrohren sehr schön, aber wo sind diese erhältlich? Kann sie im Baumarkt oder bei e-bay in schwarz und länger als 30cm nicht finden..
    LG
    Marc

  2. Hallo Isabel,
    ja leider geht es nicht ohne Gewinde. Die Formstücke sind alle mit einem Innengewinde.
    Wenn alles zusammengeschraubt werden kann, bekommt die ganze Sache auch viel mehr Stabilität.

    LG Karl-Heinz

  3. Hallo Karl-Heinz,

    Tolles Regal! Kannst Du mir sagen ob man das alles nur zusammen steckt oder muss man Gewinde an die Rohre anbringen?

    Danke 🙂 Liebe Grüße Isabel

  4. Hallo Adina,
    die Bohlen werden einfach nur auf die Rohrverbindungsstücke (vorn) und Bogen (hinten) aufgelegt.
    Am Boden und an der Wand werden s.g. Wandscheiben verwendet.

  5. Die Idee mit dem Regal finde ich toll. Jetzt habe ich endlich eine guten und preisgünstigen Vorschlag für mein neues Bücherregal.

    Weiter so!

    Gruß

    Patrick

  6. Hallihallo!

    sehr schöne Idee, die Möbel machen einen sehr rustikalen Eindruck! Gefällt mir! Danke für den Artikel 🙂

    Viele Grüße Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.