Was ist bei der Auswahl von Produkten für den Gemüseanbau / Gemüseernte in der Landwirtschaft zu beachten?

Die landwirtschaftlichen Technologien befinden sich seit Jahren in einem raschen Wandel. Ein paar bestehende Betriebe werden größer und bewirtschaften mehr Flächen und Herden, während andere ihre Farmen aufgeben. Um diese wachsenden Anforderungen zu bewältigen, werden immer leistungsfähigere Geräte benötigt, sodass die Ackerarbeiten effizienter durchgeführt werdenkönnen. Im Folgenden werden einige von ihnen vorgestellt und weitere Informationen über die Landtechnik gegeben.

Essenzielle landwirtschaftliche Maschinen für den Ackerbau

Hochwertige Produkte für den Gemüseanbau sind sehr wichtig, um die Vorbereitung des Saatbettes, die Aussaat und Pflege sowie die Düngung und die Ernte zeitsparend und ökonomisch zu gestalten. Für die unterschiedlichen Ackeraktivitäten werden verschiedene Maschinen benötigt.

Drill- oder Einzelkornsaat

Im Ackerbau wird mit Drill- oder Einzelkornsaat gesät. Die Saat wird bei der Drillsaat in Reihen verstreut. Das kann bei fast allen Getreidearten so gemacht werden und wird mit Hilfe einer Drillmaschine durchgeführt. Mit den kleinen Säscharen der Maschinen wird eine Rinne in den Boden gezogen, in dem daraufhin die Aussaat hineingelegt wird. Die Saatmulden werden mit Hilfe eines nachgezogenen Striegels oder einer anderen Technik wieder mit Erde verschlossen.
Auch die Einzelkornsaat ist weit verbreitet. Hierbei werden die teuren Kulturen gesät, um Qualität und Ertrag besser gewährleisten zu können. Das wird gemacht, indem die Saat nicht nur in einer Reihe gestreut wird, sondern auch einen gewissen Abstand innerhalb der Reihe zueinander hat. Pneumatische oder mechanische Sämaschinen werden eingesetzt, um das Saatgut in bestimmten Abständen zentimetergenau zu platzieren, anstatt es einfach auf den Boden zu streuen.

Traktor

Ein Traktor ist immer der wichtigste Teil der Ausrüstung eines Landwirts. Er kann auf verschiedene Weise eingesetzt werden, sodass er für eine Vielzahl von Arbeiten verwendet wird. Andere Komponenten, wie Pflüge, Sämaschinen und Anhänger, können an ihn angeschlossen werden, was noch mehr Einsatzmöglichkeiten bietet.

Kartoffellegemaschine

Eine Kartoffellegemaschine ist ein speziell für den Anbau von Kartoffeln geeichtes Gerät. Mit diesem Gerät werden die Pflanzknollen in genauen Abständen in zuvor angelegte Kartoffelhügel gesetzt.

Mähdrescher

Außerdem sollte jeder Betrieb über Mähdrescher verfügen. Sie sind wichtig für das Ernten von Getreide. Mähdrescher können auch mehrere Kulturen ernten, so wie Sonnenblumen, Raps und Mais. So kann viel Arbeit schnell erledigt und alle Körner richtig einsammelt werden, damit nichts aus Versehen verschwendet wird. Mähdrescher werden hauptsächlich in Großbetrieben eingesetzt. Sie sind so teuer, dass die meisten Landwirte sie nicht selbst kaufen, sondern mieten. In der Regel geschieht dies über Lohnunternehmer oder Maschinenringe, die auch oft direkt einen Fahrer mitliefern.

Vollernter

Für die Ernte von Zuckerrüben und Kartoffeln werden spezielle Erntemaschinen eingesetzt, die auch als Harvester bezeichnet werden. Es gibt sowohl solche, die vom Traktor gezogen werden, als auch selbstfahrende Maschinen. Gezogene Rübenroder können nur ein bis zwei Reihen auf einmal ernten, während moderne selbstfahrende Maschinen bis zu sechs Reihen ernten können. Rüben und Kartoffeln werden mit Rodungsscharen geerntet, indem sie aus der Erde gehoben werden und dann in eine Reinigungswalze und Siebbänder gelangen. Diese befreien die Kartoffeln vom Schmutz. Steine und kleine, beschädigte Kartoffeln können auf den Sortiertischen einiger Kartoffelerntemaschinen von Hand entfernt werden. Die Knollen oder Rüben werden in einem speziellen Lagerbehälter, dem sogenannten Bunker, gelagert, bis sie zum Abtransport auf einen Anhänger gebracht werden. Vollernter sind ebenfalls sehr teure Maschinen und werden auch oft von Lohnunternehmen oder Maschinenringen geliehen.

Feldhäcksler

Die Zerkleinerung ganzer Kulturen erfolgt mit Feldhäckslern, wobei es sich in der Regel um Getreide oder Gräser handelt, die zur Herstellung von Silage verwendet werden. Die Häcksler können die Pflanzen auf dem Feld schneiden, und ihr Schneidwerk zerkleinert die Pflanzen dann auf die gewünschte Länge, bevor es sie auf ein nahegelegenes Transportfahrzeug auswirft. Selbstfahrende Feldhäcksler sind beliebter, weil sie effizienter sind als Feldhäcksler, die an den Traktor angebaut oder angehängt werden. Wie Mähdrescher und andere Erntemaschinen sind auch
die selbstfahrenden Feldhäcksler ziemlich kostspielig, sodass auch hier in der Regel Lohnunternehmer- und Maschinenringe eingesetzt werden.

Fazit

Für den landwirtschaftlichen Gemüseanbau und die Ernte von unterschiedlichem Gemüse sind mehrere Maschinen notwendig, um schnell und ertragreich arbeiten zu können. Der Traktor ist ein Goldstandard für die meisten Landwirte und je nach Bedarf werden andere Maschinen oft gemietet, da es sehr kostspielig sein kann, sich alle selber zu beschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.