Blog AN|NA

Haus und Garten Blog

Zweitverwendung – Neuer Spiegel aus alten Materialien

Neuer Spiegel aus alten Materialien
Fotos: Karl-Heinz Garber

Manchmal spielt der Zufall einem die Ideen in die Hände. Mein neuer Nachbar um die Ecke räumte gerade sein geerbtes Haus und warf so einiges auf den Sperrmüll. So auch eine alte Gardienenstange aus den 60iger Jahren. Sie war ein wenig profiliert und war noch nicht arg beschädigt. Sofort erkannte ich, dass daraus ein Bilderrahmen oder ein Rahmen für einen Spiegel werden könnte und nahm sie mit. Ein passendes Bild hatt ich leider nicht, aber einen alten, an den Ecken beschädigter, Spiegel, der mal ohne Rahmen aufzuhängen war.

Rahmenleiste

Rahmenleiste auf der Säge

Schnell war die Gardienenstange in vier Teile zersägt und auf Gehrung geschnitten. Nach dem Verleimen und Fixieren der Ecken mit kleinen Nägeln brachte ich auf der Rückseite umlaufend eine schmale Leiste auf, die jeweils zum Innen und Außenrand einen Zentimeter Abstand hatte. Dann wurden kleine Nagellöcher und Abplatzungen mit Holzkitt verspachtelt und nach dem Trocknen geschliffen. Nach einem Vor- und zwei Deckanstrichen mit Acryl Buntlack war der neue Rahmen fertig. Der Spiegel wurde eingelegt und verleistet.
Mit entsprechenden Aufhängeösen versehen, hängt er nun in unserem Gäste-WC.

diy-spiegel

Spiegel im Gäste WC – Rahmen aus alter Gardienenleiste gebaut

Related Posts with Thumbnails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog AN|NA © 2008 - 2017 Frontier Theme
Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Bloggeramt.de blogoscoop Home & Garden Blogs