Hausratversicherung – den Haushalt optimal absichern!

Eine Versicherung für den Hausrat schützt nahezu das gesamte bewegliche Hab und Gut des Versicherungsnehmers. Zu dem versicherten Eigentum kann jegliches Inventar gezählt werden, das der Versicherte bei einem Umzug mitnehmen würde. Neben Einrichtungsgegenständen wie Möbeln und elektrischen Geräten sind ebenso Gebrauchsgegenstände wie Kleidung oder Bücher und Verbrauchgegenstände wie Lebensmittel versichert.

Der Versicherungsschutz für den Hausrat greift bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus. Wird das Eigentum des Versicherten durch diese Risiken beschädigt, zerstört oder kommt es abhanden, so kann eine Hausratversicherung für die Kosten der Reparatur oder der Wiederbeschaffung aufkommen. Zusätzlich übernimmt die Hausratversicherung in der Regel anfallende Aufräumungskosten, Schutzkosten oder auch Hotelkosten, wenn die versicherte Wohnung durch einen Schaden nicht mehr genutzt werden kann. Auch Fahrräder, die im Keller oder draußen stehen, können mitversichert werden. Grundsätzlich sind einige Risiken aber auch von der Hausratversicherung ausgeschlossen, so etwa Gebäudebestandteile wie Einbauküchen oder fest verklebte Teppiche und der gesamte Hausrat eines Untermieters. Bei Überspannungsschäden durch Blitz gibt es manchmal die Möglichkeit, einen zusätzlichen Versicherungsschutz zu vereinbaren.

Wen schützt die Hausratversicherung?

Der Hausrat aller in einer häuslichen Gemeinschaft lebenden Personen wird durch die
Hausratversicherung des Versicherungsnehmers abgesichert. So ist beispielsweise das gesamte Eigentum des Ehepartners und der Kinder mitversichert. Beziehen die Kinder des Versicherten wegen einer Ausbildung eine eigene Wohnung, dann kann auch dieser Hausrat für die gesamte Ausbildungszeit in den Versicherungsschutz eingeschlossen sein. Bei Wohngemeinschaften gilt die Hausratversicherung grundsätzlich für alle im Mietvertrag aufgeführten Mieter. Einzig der Hausrat von Untermietern muss stets individuell abgesichert werden.

Wichtig: Der Unterversicherungsverzicht

Wenn die Versicherungssumme der Hausratversicherung unter dem eigentlichen Wert des Hausrats liegt, handelt es sich um eine Unterversicherung. Entsteht dem Versicherten ein Schaden, so wird dieser bei einer Unterversicherung häufig nur anteilig ersetzt. Beträgt der Gesamtwert des Hausrats beispielsweise 80.000 Euro und ist lediglich eine Versicherungssumme von 40.000 Euro vereinbart, so bezahlt die Hausratversicherung bei einem versicherten Schaden von 2.000 Euro auch nur die Hälfte, also 1.000 Euro. Versicherungsnehmer sollten bei der Hausratversicherung aus diesem Grund stets einen Unterversicherungsverzicht vereinbaren. Nur so können sie sicherstellen, dass die Versicherungsgesellschaft keine Kürzungen vornimmt.

Related Posts with Thumbnails

1 thought on “Hausratversicherung – den Haushalt optimal absichern!

  1. Ein sehr guter Artikel. Eine Hausratversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen wenn es um das eigene Hab und Gut geht. Doch bevor man sich für einen Tarif entscheidet, sollte man einen gründlichen Versicherungsvergleich durchführen und die einzelnen Tarife auf Preis- und Leistung vergleichen. Denn das Einsparpotenzial kann auch in diesen Bereich enorm sein.
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.