Bauidee: Gartenturm für Küchenkräuter

Gartenturm für Küchenkräuter
Foto: www.sunset.com

Viele Hausbesitzer legen sich in unmittelbarer Nähe des Hauses einen kleinen Kräutergarten an, um ständig frische Kräuter zur Hand zu haben. Wer aber wenig Platz hat, muss nicht unbedingt auf seine frischen Kräuter verzichten. Die Designerin Vera Gates von Arterra Landscape Architects , San Francisco entwarf einen „vertical-kitchen-garden“ der gerade für beengte Paltzverhältnisse bestens geeignet ist.
Wer diesen Turm zum ersten Mal sieht, denkt zunächst an Sukkulenten, die hier wachsen und gedeihen sollen. Dem ist aber nicht so. Hier wachsen Pflanzen, die wegen ihres kleinen Wurzel-Systems gut funktionieren: Rucola , Blattsalate , Radieschen und Erdbeeren . Ein stabiles Betonfundament schützt den Turm vor dem Umfallen. Das Metallbecken auf der Oberseite fängt Regenwasser und Tau für die Bewässerung auf und gibt es in das Innere der Säule ab.
Eine Bauanleitung kann und möchte ich nicht liefern. Hier ist ein wenig Kreativität gefragt. Wer nun einen kleineren Turm bauen möchte, findet auf der Seite www.sunset.com eine kleine Bauanleitung.

Gartenturm für Küchenkräuter
Dieser vertikale Garten enthält ein paar essbare Überraschungen

Quelle: www.sunset.com

Related Posts with Thumbnails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.