Laminat als hochwertiger Bodenbelag

Erst vor kurzem habe ich einen Beitrag über das Verlegen von Parkett geschrieben. Heute möchte ich eine andere Materialart vorstellen: Das Laminat.

Laminat hat sich längst von seinem natürlichen Vorgänger Parkett freigemacht und als eigenständiger Fußbodenbelag emanzipiert. Zwischen Fertigparkett und Laminat gibt es auf den ersten Blick kaum Unterschiede. Gute Laminate sehen oft aus wie ein natürlicher Holzboden. Deshalb wird Laminat immer beliebter. Der Bodenbelag lässt sich leicht verlegen, ist strapazierfähig und dazu auch noch preiswert. Wegen seiner hohen Belastbarkeit und Pflegeleichtigkeit ist Laminat für die starke Beanspruchung in intensiv genutzten Räumen bestens geeignet. Wir haben unsere ehemaligen Mietwohnungen mit Laminat versehen und damit nur gute Erfahrungen gemacht.

Das Material


Laminat besteht zu fast hundert Prozent aus Holz und aus imprägniertem Dekorpapier, das authentische Interpretation hochwertiger Hölzer, Stein oder Keramik abbilden kann. Beim Laminat erlaubt die künstliche Dekorschicht jede Optik zum nahezu gleichen Preis. Und es gibt viele, individuelle Dekors bei Laminat, die Parkett gar nicht bieten kann. Mit seinen verschiedenen Dekoren, Formaten, Verlegeoptiken und Fugenbildern ist Laminat in dieser Hinsicht unschlagbar.
Laminatböden sind durch speziell verleimte Trägerplatten gegen Feuchtigkeit geschützt. Manche Laminate sind außerdem noch mit einem speziellen Kantenschutz versehen, die s.g. Kantenhydrophobierung. Solche Böden sind gut für Räume mit hoher Feuchtigkeitsbelastung wie das Badezimmer oder Saunen.
In den Angeboten an Laminatböden, zum Beispiel von woodi24.de, finden Sie die unterschiedlichsten Stilrichtungen – von modern bis klassisch, mit Fuge oder ohne, schmale oder extra lange und breite Dielen. Ganz gleich, für welchen Laminatboden Sie sich letztendlich entscheiden – holen Sie sich den aktuellen Trend und Gemütlichkeit ins Haus.

Laminat verlegen


Bevor Laminat verlegt wird, sollten die Paneele 48 Stunden lang in dem Raum lagern, in dem sie später ausgelegt werden. So kann sich das Material akklimatisieren und verzieht sich später nicht.
Je nach Art des Materials kann Laminat mit dem Untergrund verklebt, oder schwimmend verlegt werden. Bei der schwimmenden Verlegung hilft ein Nut- und Federsystem – auch Klick-System genannt. Hierbei sind die Kanten speziell gefräst, so dass Nut und Feder fugenfrei ineinandergreifen. In mehretagigen Wohnungen sollte unbedingt auf Schallschutz geachtet werden. Gut geeignet sind beispielsweise Schaumstofffolien aus Polyethylen oder Polysterol, PU-Matten, Rippenpappe oder Wollfilz.
Verlegen Sie Laminat parallel zum Lichteinfall. Außer in schmalen Räumen, hier sollte es quer verlegt werden, um dem Raum eine optische Breite zu bringen.
Viele Baumärkte und Hersteller bieten eine Verlegeanleitung an, die man sich als PDF Datei runterladen kann. Hier wird in bebilderten Schritten genau erklärt, wie Laminat schnell und sicher verlegt werden kann. Auch Erklärvideos aus dem Internet können eine nützliche Hilfe sein.

Related Posts with Thumbnails

5 thoughts on “Laminat als hochwertiger Bodenbelag

  1. Hallo,
    Ich habe mich in letzter Zeit auch oft gefragt.. ob laminta oder Parket? für unser neues Wohnzimmer..
    Dieser Artikel ist echt super gelungen 🙂

  2. Hallo Samuel, das ist ja lustig, wir fangen auch mit dem Laminat an und ich hab vorher noch mal gegooglet und bin auch hier gelandet 😉

  3. Vielen Dank fuer diesen tollen Artikel. Wir fangen morgen an unser Laminat zu verlegen. Haben uns natuerlich schon viele Infos eingeholt, aber jetzt, am Abend vorher, ist die grosse Nervositaet doch noch mal gekommen und ich durchforste alle moeglichen Blogs nach Tips. Ihrer war einer davon. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.