Mit Blumen in Topf und Kübel den Garten verschönern

Rosen

Rose von David Austin
Für die Kultivierung von Rosen in einem Kübel eignen sich vor allem gesunde und robuste Rosensorten, die keine weiten Ausläufer bilden. Beliebt für den Kübel ist unter anderem die historische Rose „Jacques Cartier“ mit ihrem betörenden Duft und den romantischen Blüten in sattem Rosa. Diese Tipps von Garten-Schlüter sollten beachter werden:

1. Hohe Töpfe für Rosen

Rosen entwickeln ein Wurzelwerk, das tief in die Erde reicht. Der passende Topf für die Rose sollte möglichst hoch sein und den Wurzeln die Möglichkeit zur Entwicklung geben. Kübel ab einem halben Meter Höhe oder mehr sind eine gute Wahl. Auf den Umfang kommt es hingegen bei Rosen weniger an. Da dunkle Kunststoffkübel zu sehr aufheizen, können Töpfe aus Terrakotta eine gute Wahl sein. Sie sind zudem atmungsaktiv.

2. Standort für Topfrosen

Rosen mögen Sonne, doch es sollte vermieden werden, dass sich der Rosenkübel an sonnigen Tagen erhitzt. Dunkle Blüten können bei starker Sonneneinstrahlung sogar verbrennen, dies gilt es vor allem an Südwänden zu beachten.

3. Luft und Wasser für die Wurzeln

Die Wurzeln der Rosen benötigen nach dem Eintopfen Wasser und Luft. Die Erde im Topf sollte nie trocken sein, sonst kann die Rose beispielsweise mit Mehltau befallen werden. Am Boden des Rosenkübels sollten sich Löcher befinden, durch die überflüssiges Wasser ablaufen und die Luft zirkulieren kann. Andernfalls können die Wurzeln durch die Staunässe Schaden nehmen und faulen.

4. Kübelrosen brauchen Dünger

Für Rosen im Kübel ist eine regelmäßige Versorgung mit Nährstoffen durch Düngung nötig. Am besten werden hierfür ein Langzeit-Rosendünger und wöchentlich angewendeter Flüssigdünger kombiniert.

5. Regelmäßig umtopfen

Kübelrosen sollten regelmäßig alle zwei Jahre umgetopft werden und einen größeren Container erhalten.

Andere Blumen

Blumen in Töpfen und Kübeln verschönern nicht nur unsere Terrasse und Balkone, sie können auch zur Augenweide eines jeden Gartens werden. Alle Gefäße, die sie zur Bepflanzung verwenden, sollten am Boden mit einem oder mehreren Löchern versehen sein, damit überschüssiges Wasser gut abfließen kann. Schlanke und hohe Gefäße eignen sich besser als niedrige und bauchige, weil damit ein Waaserstau seitlich des Gefäßes verhindert, aber auch ein ein späteres Umtopfen erleichtert wird

ontainer Pflanzen
Pflanzen: Canna ‘Australia’, Canna ‘Tropicanna Gold’, Infinity Orange New Guinea Impatiens, ‘Hot Shot’ Orange portulaca, Begonia boliviensis, ‘Orange Marmalade’ Crossandra, Sweet Caroline Bronze Sweet Potato Vine. ( Quelle: The Graceful Gardener )

ontainer Pflanzen
Pflanzen: Durango Dahlia, Great Balls of Fire White Ivy Leaf Geranium, Yellow Petunia, Bidens ferulifolia ‘Bidy Gonzales’ ( Quelle: HGTV )

Container Pflanzen
Pflanzen: Dracaena or African Iris (center spike), Pink Geranium, Mixed color Trailing Petunias, green Sweet Potato Vine. (Quelle: Power Flowers)

Container Pflanzen
Pflanzen: Mexican Feather grass, Orange Gazania, Dichondra repens, Dichondra ‘Silver Falls’ ( Quelle: Park Seed )

Container Pflanzen
Pflanzen: Colocasia, Croton, Coleus “Strawberry Drop”, Sweet Potato Vine ( Quelle: BHG )

Container Pflanzen
Pflanzen: Red Mandevilla, Orange Calibrachoa, Variegated Pelargonium ( Geraniums) , Pink Petunia. ( Quelle: Botanical Blitz )

Container Pflanzen
Planzen: Cordyline fruticosa ( Ti Plant ), Burgundy Petunia. ( Quelle: Costa Farms )

Container Pflanzen
Pflanzen: Hydrangea “Annabelle” ( Quelle: Pretty Pink Tulips )

Container Pflanzen
Pflanzen: Banana, Colues, Hibiscus, Asparagus Fern, Dichondra ‘Silver Falls’, White Verbena, Purple Petunia ( Quelle: UBD Landscape )

Related Posts with Thumbnails

3 thoughts on “Mit Blumen in Topf und Kübel den Garten verschönern

  1. Geniale Idee! Diese Blumentöpfe sehen so gut aus. Macht Lust, es mit meinen Blumen zu probieren, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.