Beeteinfassung aus alten Baumaterialien selbst bauen

Wer seinen Garten natürlich gestalten möchte, sollte auch natürliche Materialien verwenden. Und wenn man diese Materialien dann eventuell noch kostenlos bekommt freut man sich umso mehr. Es müssen halt nicht immer die gekauften, grauen Rasenkanten sein. Mit etwas Kreatvität kann man auch aus anderen Materialien eine funktionale Rasenbegrenzung schaffen. Als Material eignen sich zum Beispiel auch Reststücke von alten Fachwerkeichenbalken oder sogenannte Riegel (das sind die kürzeren Balken die quer die Stiele miteinander verbinden). Aus diesem Holz kann man hervorragend Palisaden herstellen. Die als Beeteinfassung die im Handel angebotenen Rundhölzer in der Haltbarkeit bei Weiten übertreffen.

Beeteinfassung aus alten Eichenbalken


Die geschnittenen Palisaden sollten so lang sein, dass mindestens die Hälfte des Holzes eingegraben werden kann. Unsere Hölzer hatten eine Länge von 25 bis 40 cm .Zur Vorbereitung der Verlegung der Palisaden wird an den gewünschten Grenzen ein entsprechend breiter Graben ausgehoben und mit Sand leicht angefüllt.
Die Palisaden werden nun Stück für Stück Schmalseite an Schmalseite verlegt verfüllt und festgestampft. Je nach gewünschter Höhe kann man auch unterschiedliche Holzlängen nebeneinander verlegen. So können Sie auf diese Weise ihrem Garten eine besondere Note geben.

Related Posts with Thumbnails

2 thoughts on “Beeteinfassung aus alten Baumaterialien selbst bauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.