…letzte Septembertage

Nun ist es schon wieder so weit, der September neigt sich dem Ende zu. Das freundliche Herbstwetter lädt uns zu einen Spaziergang durch den noch einmal aufblühenden Garten ein. Viele Blumen bündeln ihre letzten Kräfte und strecken ihre wundervollen Blüten der Herbstsonne entgegen. Der kleine Eichenwald in unserem Garten ist mit herabgefallenen Eicheln übersäht, ein untrügliches Zeichen, dass sich der Sommer nun endgültig verabschiedet hat. Die tiefliegende Sonne über der Weide erschwert uns den Blick auf die in der Ferne grasenden Pferde, aber sie lässt uns auf einen weiteren schönen Tag hoffen.
eichen-lo
Die Holunderbüsche tragen nun reichlich Früchte, die zu einem wohlschmeckenden Saft verarbeitet werden wollen. Ich trinke diesen Holundersaft gerne. Bereits vor vielen Jahren hat meine Schwiegermutter Holundersaft gekocht und damals bin ich zum ersten mal damit in Berührung gekommen. Heute möchte ich ihn nicht mehr missen.
hollunder-lo
Vor rund zwei Wochen glaubte ich noch, dass sich die Blüte unserer Hortensien und Dahlien dem Ende neigt. Das feuchte Wetter der letzten Tage und die milde Witterung tragen nun dazu bei, dass sich noch einmal viele Blüten entwickeln und öffnen. Es ist eine Freude das Blütenmeer anzusehen.
hort-lo

pflug-lo
Unter dem alten Birnenbaum entwickeln sich zwischen dem Moos und Laub ständig neue Pilze. Schade nur, dass diese wohl nicht essbar sind…
Pilze
Der Kater Felix nutzt die Tage bis zum ersten Schnee das Vogelhaus als Schlafgelegenheit…
vogelfutterhaus-lo

Ich wünsche allen meinen Lesern ein schönes, sonniges Wochenende

Karl-Heinz

Related Posts with Thumbnails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.