Sieben Wochentage – 7 neue Tipps und Frühlingsideen

Der Frühling weckt bei uns die Lebensgeister. Die steigenden Temperaturen und die ergrünende Natur locken einen ins Freie. Entdecken Sie unsere Ideen und Tipps für die Gartenpflege und Gestaltung im Frühling, denn wer seinen Garten im Sommer genießen und sich viel Arbeit ersparen möchte, sollte am besten schon im März und April mit der Gartenpflege beginnen.

1. Bestandsscheck der Werkzeuge

Prüfen Sie zunächst, ob Spaten, Harken und Scheren noch vollzählig und funktionstüchtig sind. Fehlt noch etwas? Dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt, Gartenwerkzeug aufzustocken oder defekte Geräte zu erneuern. Säubern Sie noch verschmutzte Gartengeräte und testen Sie, ob sämtliche Schläuche und Wasserhähne dicht sind.

Gartengeräte im Garten
Gartengeräte im Garten

2. Bodenpflege

Werden die Temperaturen milder und ist kein Frost mehr in Sicht, können Mulch, Steine und Laub entfernt werden, bevor die Erde umgegraben wird. Im Frühjahr bringt man Kompost aus und verteilt ihn gleichmäßig auf der Beet- und Bodenoberfläche, ohne ihn einzuarbeiten. In schwere, tonige Böden können Sie Rindenhumus oder Sand einarbeiten, damit die Durchlüftung verbessert wird.

3. Der Frühjahrsschnitt für die Rosen

Generell brauchen alle öfter blühenden Rosen im Frühjahr einen kräftigen Schnitt, damit sie nach der Erstblüte noch Kraft für die Nachblüte besitzen. Ein Mal blühende Rosen erhalten keinen Frühjahrsschnitt, da sie an den Trieben des Vorjahres blühen. Hat eine Rose nur noch wenige kräftige Triebe oder wird langsam kahl, hilft ein radikaler Rückschnitt, damit sie wieder buschig wächst.

Rote Rose
Blüte einer roten Rose

4. Frühling in Dosen

Schenken Sie alten Konservendosen einen zweiten Frühling! Dazu streichen Sie diese einfach in verschiedenen Pastellfarben und lassen sie gut trocknen. Suchen Sie sich ein paar hübsche Frühlingsblumen oder auch Gartenkräuter aus. Sobald die Farbe getrocknet ist, können Sie die Pflanzen setzen, zum Beispiel Kamille oder Primeln.

Recycling Dosen mit Blumen
Recycling Dosen mit Blumen

5. Neue Pflanzen

Verwandeln Sie Ihren Garten in ein prachtvolles Blumenmeer. Neue Blumen und bunte Farben müssen her. Hier eignen sich besonders:

    Dahlien, Lilien, Frühlings-Krokusse, Schneeglöckchen, Narzissen, Märzenbecher, Stiefmütterchen, türkischer Mohn, Hyazinthen, Ranunkeln sowie Tulpen.

Die ersten Stauden können gepflanzt, Beete mit Kompost angereichert und Gemüse vorgezogen werden.

Krokusse im Garten
Krokusse im Garten

6. Rankhilfe aus Recyclingmaterialien

Als Rankhilfe oder Rankgitter können verschiedene Vorrichtungen dienen. Eine Konstruktion aus einem alten Fliegengitter ist jedoch besonders originell. Originell ist auch die Verwendung alter Eisenfenster.

Frühlingsidee 5
Ein altes Fliegengitter fungiert als Rankelhilfe… via

Frühlingsidee 6
Eine alte Schaufel als Stütze für die Clematis via

7. Blumenampeln selber machen

Die Blumenmärkte bieten ein großes Sortiment an Blumenampeln, doch schöner ist immer eine selbst gefertigte Ampel. Ausgediente Löffel, Gläser, Blechdosen oder alte Körbe lassen sich mit ein wenig geschick wunderschöne Blumenampeln anfertigen. Grobmaschige Körbe lassen sich mit Pflanzeinlagen aus Jute auslegen, die das Erdreich zurückhalten. Je nach Größe und Art der Pflanzgefäße empfehlen sich Jutekordeln, Seile oder Ketten zum Aufhängen.

Frühlingsidee 7
Gebogene Löffe, Gläser ein paar Blumen – fertig. via

2 thoughts on “Sieben Wochentage – 7 neue Tipps und Frühlingsideen

  1. Das sind mal wieder tolle Ideen- meine Eltern haben einen wunderschönen Garten- mal sehen ob ich dort solche Dosen hinstellen könnte.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.