Heimwerker leben gefährlich

Durch das Heimwerken kann man Geld sparen und es macht vielen Menschen Spaß. Gerade Leute, die beruflich stark eingespannt sind, finden im Heimwerken einen Ausgleich. Hauptsächlich sind es Männer, die sich auf diesem Gebiet ausleben, doch auch bei Frauen wird es immer beliebter, selbst einige Arbeiten durchzuführen. Doch so schön das Handwerken ist, es bringt einige Gefahren mit sich. Jährlich passieren teils schlimme Heimwerkerunfälle.

Sicher Heimwerken mit diesen Tipps

Häufig fehlt Laien die notwendige Sicherheit im Umgang mit den Werkzeugen. Es ist also ratsam, dass Sie die benötigten Arbeitsgeräte erst einmal langsam kennen lernen und den Umgang ganz ungezwungen an einem Probestück üben. Ebenso sollten Sie nie unter Zeitdruck arbeiten, wie bei jeder Aufgabe passieren dann die meisten Fehler. Diese Fehler können beim Heimwerken fatale Folgen haben.

Sehr wichtig ist der Arbeitsschutz. Tragen Sie Handschuhe, Schutzbrille und Co., können Unfälle vermieden werden oder sie verlaufen weit glimpflicher als ohne Schutz.

Bei Arbeiten, für die Steighilfen wie Leitern benötigt werden, ist es wichtig, immer auf guten Stand zu achten. Schnell kippt die Leiter oder durch einen falschen Tritt fallen Sie von einem Hocker. In manchen Situationen sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie eine zweite Person darum bitten, Ihnen Hilfestellung zu leisten.

Selbstverständlich sollten Sie nie nach dem Konsum von Alkohol heimwerken. Auch wenn es dem Klischee des Handwerkers entspricht, beim Arbeiten ein Bier zu trinken, sollten Sie dies höchstens auf ein “Feierabendbier” beschränken.

Weitere praktische Ratschläge finden Sie hier

Wählen Sie gutes Werkzeug aus

Gute Werkzeuge tragen einen großen Teil dazu bei, Unfälle beim Heimwerken zu vermeiden. Billige Werkzeuge können schnell einen Defekt aufweisen, so ist die sichere Arbeitsweise nicht mehr gewährleistet. Informieren Sie sich vor dem Kauf genau, welche Werkzeuge es gibt und sparen Sie nicht an der falschen Stelle.

Nutzen Sie beispielsweise ein billiges Werkzeug, das ständig ausfällt, oder nicht so reagiert wie es sollte, werden Sie schnell unkonzentriert. Läuft das Werkzeug dann endlich einmal so, wie Sie es erwarten, möchten Sie vielleicht schnell Ihre Arbeit beenden. Und das wiederum kann zu Unfällen führen.

Gutes Werkzeug bei hebezone.de

Als Anbieter für gutes Werkzeug und guten Service möchten wir hebezone.de nennen. Der Spezialist für Hebewerkzeuge bietet seinen Kunden eine große Auswahl und ausgewählte Geräte zum Angebotspreis. Schauen Sie sich ganz unverbindlich die Seite an, wenn Sie Hebewerkzeuge oder Anschlagmittel kaufen möchten.

Personenschutzsausrüstung
Personenschutzausrüstung Bild: www.hebezone.de

Ein weiterer Vorteil dieses Anbieters ist, dass Dienstleistungen wie Reparaturen, Wartungen oder Sicherheitsüberprüfungen durchgeführt werden. Sollten Sie einmal ein Problem mit einem Werkzeug haben oder ganz einfach nicht optimal zurecht kommen, besteht die Möglichkeit, dies per Mail zu schildern. Ein Berater wird sich die Sache anschauen und sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ganz nach Ihren Bedürfnissen können Sie vereinbaren, dass ein Fachberater Sie telefonisch kontaktiert, ebenso ist es möglich, dass ein Berater Sie besucht. Sie bekommen also in jeder Situation die Hilfe, die Sie benötigen. Die Mitarbeiter von hebezone.de erklären und helfen freundlich, kompetent und geduldig.

Sie sehen also, das Heimwerken muss nicht unbedingt gefährlich sein. Halten Sie sich stets an die praktischen Ratschläge, benutzen Sie sicheres Werkzeug und scheuen Sie sich nicht, bei Unklarheiten nachzufragen. So steht dem Spaß am Werken nichts im Weg.

Related Posts with Thumbnails

2 thoughts on “Heimwerker leben gefährlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.