Nistgelegenheit aus alter Teekanne

Da habe ich doch in der letzten Woche noch gedacht, dass ich mich beeilen muss, um noch zusätzliche Nistgelegenheiten für unsere Rotschwänzchen aufzhängen und dann kommt doch der Winter noch einmal mit geballter Kraft zurück. Aber so ist wenigsten noch ein wenig Zeit, sich über weitere Nistgelegenheiten Gedanken zu machen und auch noch zu bauen.
Angefangen habe ich diesmal mit einem besonderem Objekt, dass ich beim Stöbern in meiner „Wunderscheune“ gefunden habe: Mit einer Teekanne! Irgendwann hatte ich die Idee schon einmal im Internet gesehen und im Kopf behalten. Natürlich habe ich das ganze modifiziert und so ist letztendlich diese Nistgelegenheit entstanden.
Nistgelegenheit

Viel wird hierzu nicht benötigt: zwei Brettabschnitte, die sich nach der Größe der Teekanne richten sollten, die Teekanne selbst, zwei Stück Bindedraht und das notwendige Werkzeug, wie Tischkreissäge, Stichsäge, Akkuschrauber mit Bohrer, das war es dann auch schon.

nistkasten-teekanne2
Die Nistgelegenheit (Nisthilfe) wird dann an einer etwas versteckten Stelle an der Laube oder ähnlichem angebracht, so dass sie auch von oben gegen Niederschlag geschützt ist.

Related Posts with Thumbnails

1 thought on “Nistgelegenheit aus alter Teekanne

  1. Schöne Idee, erinnert mich an Alice im Wunderland. Da haust ja eine Maus in der Teekanne! Hoffen wir, dass bald das richtige Wetter für die ersten Besucher kommt. Liebe Grüße, Maral von „Mach mal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.