Unser Schwimmteich – Der Anfang

Im März 2008 entschlossen wir uns, ehrlich gesagt mehr ich als wir, einen Gartenteich zu bauen. Am 29.03 habe ich in etwa die Lage des Teiches mit seinen Tief,- Flach und Randzonen abgesteckt. Wurde auch höchste Zeit, denn der Radlader und Bagger zum Ausheben des Loches standen bereits vor dem Tor. Im Hintergrund rechts, gut zu sehen, unser Hofhund Rex bei der Abnahme der Absteckung. Den Teich teilte ich in drei Zonen ein – eine Tief,- eine Flach,- und eine Filterzone. Die tiefste Stelle des Teiches beträgt über zwei Meter; der Filterbereich etwa einen Meter.

Absteckung Gartenteich

Bis zum Frühstück ging die Arbeit relativ gut voran. Der Boden war nicht zu trocken und auch nicht zu nass. Die Schaufel des Radladers grub sich immer tiefer in das Erdreich und hatte fast die tiefste Stelle erreicht. Allerdings hatten wir es ab einen Meter Tiefe mit Lehm und Ton zu tun, der sich nur schwer lösen ließ. Bei etwa 1,50m hatten wir dann das Problem, mit dem niemand gerechnet hatte: der boden wurde schwabbelig und Schichten- wasser trat aus. Der Radlader konnte nur mühsam den Lehm lösen und sank mit seinen Rädern immer tiefer ein.

Der Radlader beseitigt die Grasnarbe und den Mutterbodenl

Irgendwie haben wir es dann doch geschafft und die entgültige Tiefe erreicht. Allerdings sammelte sich nun an der tiefsten Stelle das Schichtenwasser, was zu befürchten war. Jetzt musste eine Pumpe her. In den folgenden Tagen und Wochen pumpten wir nun jeden zweiten Tag etwa einen Kubikmeter Wasser ab, welches wir gut für die Gartenbewässerung gebrauchen konnten. An unseren ersten „Teicharbeitstag“ konnten wir dann noch einen Teil der Flachwasserzone ausheben, dann war Feierabend!

Teich - der Schwimmbereich



Related Posts with Thumbnails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.