DIY Holzhäuser für das Fest

Obwohl es ja noch nicht sooo kalt ist, muss man den Kamin abends doch schon anfeuern. Als ich heute das nötige Brennholz aus unserem Holzstadl holen wollte sah ich ein paar wunderschöne alte Klötze aus Esche in der Ecke liegen. Mit Kennerblick ( 😉 ) erkannte ich was daraus werden könnte. Es ist nähmlich so, dass dieses Holz aus dem Abbruch eines alten Fachwerkhauses stammte.
( Mittlerweile verschwinden ja immer mehr dieser schönen alten Gebäude, weil sich niemand findet, der sie haben, oder sanieren möchte. Allein in SAW gibt es noch über 100 Objekte, die nach und nach verfallen werden.)
Holzhäuser
Also dachte ich mir, dass ja aus dem Holz aus einem Haus ja wieder ein Haus werden könnte- und wenn es nur für die Zeit der Festtage ist. Eine Zeit, in der ja viele Geschichten erzählt werden. Und wenn wir genau hinhören, hören wir vielleicht die Geschichte, die dieses Stück Holz uns zu erzählen hat. Von den unzähligen Weihnachtsfesten, von guten aber auch von schlechten Zeiten, die es erleben musste…
Holzhäuser
Holzhäuser
Deshalb habe ich das Holz im wesentlichen in seinem ursrünglichen Zustand gelassen. Die Patina, die es inzwischen angesetzt hat strahlt eine ganz besondere Wärme und Vetrautheit aus, die nur von einem Stück Holz mit Geschichte ausgehen kann.
Holzhäuser
Morgen werden dann noch einige Kerzen dazu gestellt, denn übermorgen ist ja nun schon der erste Advent.

Bis dahin werden wir uns sicherlich noch einmal hören, habt ein schönes Wochenende und allen, die dann nicht mehr hier reinschauen können, einen schönen ersten Advent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.