Ruinenbau – kleine Mauer aus alten Mauerziegeln (1)

Wer in einem großen Garten eine räumliche Trennung schaffen oder einen kleinen Hang abstützen möchte, hat viele Möglichkeiten. Eine Möglichkeit, die zudem noch einen Überblick oder Weitblick gestattet, ist das Anlegen einer kleinen Mauer aus Ziegel,- und Natursteinen. Hierzu kann man wieder alte Mauerziegel aus dem Abbruch und Natursteine jeglicher Art verwenden. Die Ziegel in unterschiedlicher Ausrichtung verlegt und kombiniert mit dem Naturstein ergeben dann eine Ansicht wie auf dem Bild dargestellt. Die Abdeckung der Mauer ist in der Gestaltung und im Material variabel. Hier wurden zum Beispiel alte Betonplatten gebrochen und bossiert. Diese Platten kann ein geschickter Heimwerker auch selbst herstellen; dazu aber in einem der nächsten Beiträge.

Ruinenmauer
Ruinenmauer in einer Parkanlage
Related Posts with Thumbnails

3 thoughts on “Ruinenbau – kleine Mauer aus alten Mauerziegeln (1)

  1. was für wunderbare Ideen.
    Ich geh grad mit dem Gedanken an einen Hochteich schwanger und das Mäuerchen will ich so lebendig wie möglich gestalten.
    Da werd ich noch oft bei Dir reinschauen.

    Schön, dass es Dich gibt!

    Servus
    Michaela

  2. Hallo Karl-Heinz,
    ich bin soeben über deinen Blog gestolpert! Und ich muss dir mitteilen das, dein Trend alte Baustoffe zu verarbeiten, fürchterlich ist !!!
    Begründung: Langsam wird es für mich schwierig noch günstig Steine, Fachwerk etc. zu bekommen- War also nur ein (kleiner) Gag- natürlich kann man sich über das Aussehen der einen oder anderen Mauer streiten- ich als gelernter Maurer u inzwischen Bautechniker schlage manchmal die Hände über dem Kopf zusammen, was sich da einige Leutchen zusammen flicken- aber dank guter moderner Bindemittel hält es ja dann doch.
    Grundsätzlich finde ich es richtig gut alte Sustanz, in welcher Form auch immer zu erhalten. Ich habe dich zunächst zu meinen Lesezeichen gefügt und werde die Seite im Auge behalten, in der Hoffnung mir noch die eine oder andere Idee klauen zu können.

    Weiterhin viel Spass bei der Sache
    wünscht
    Nico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.